Wir freuen uns sehr über Medienvertreter, die im Vorwege, während oder nach der Veranstaltung über die Coldwater Charity Challenge berichten.

Presseinformationen und Fotos, die im Zusammenhang mit einer redaktionellen Berichterstattung abdruckfrei verwendet werden dürfen, findet Ihr auf dieser Seite. Für weitere Fragen steht euch unsere Pressesprecherin Wiebke Löser zur Verfügung:

Pressekontakt
Wiebke Löser
presse@coldwatercharitychallenge.de

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Download Bildmaterial

Bei Verwendung unserer Presseinformationen und -bilder freuen wir uns über ein Belegexemplar per Mail.

 

PRESSEINFORMATION 14. Juni 2015

Ins kalte Wasser für den guten Zweck

Wellenreiter paddeln auf dem Hamburger Stadtparksee

Am 8. Oktober 2016 werden norddeutsche Surfer zum bereits achten Mal die Coldwater Charity Challenge am Stadtparksee in Hamburg veranstalten. Mehr als 50 Surfer werden auf ihren Surfbrettern durch den See paddeln, um Geld für zwei Projekte für hilfsbedürftige Kinder zu sammeln – eine simple aber effektive Idee.

Zug um Zug müssen die Surfer auf den Boards liegend den See durchqueren und anschließend mit dem Brett unterm Arm so schnell wie möglich zurück zum Startpunkt laufen. Denn jeder Surfer will möglichst viele dieser Rundläufe innerhalb von zwei Stunden absolvieren, um Geld für einen guten Zweck zu erpaddeln. Im Vorfeld hat sich jeder Surfer drei Sponsoren gesucht (Freunde, Verwandte oder z.B. den Chef), die pro geschaffter Runde Geld spenden.

Die Historie

Von 2008 bis 2011 wurde mit den Spendengeldern ausschließlich das Projekt „Therapeutisches Wellenreiten“ des Förderkreises der Syltklinik unterstützt. Durch die Etablierung und den Wachstum des Events ist es seit 2012 möglich, zusätzlich das Schwimmprojekt „LuFisch e.V.“ aus Hamburg-Lurup zu fördern. Insgesamt wurde im Jahr 2013 eine Summe von rund 15.000 Euro gesammelt und den Projekten für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt.

Rehabilitationsprojekt für Familien mit krebskranken Kindern

Ein Teil des erpaddelten Geldes wird dem Projekt „Therapeutisches Wellenreiten” der Syltklinik gespendet. Mit dem Geld werden Surfboards und Neoprenanzüge gekauft, um so den an Krebs erkrankten Kindern mit dem Wellenreiten Ausdauer, Gleichgewicht und Spaß am Leben zurückzugegeben. Florian Gränert ist Leiter des Rehabilitationsprojektes: „Je mehr Geld gesammelt wird, desto mehr Familien und ihren Kindern können wir mit unseren Kursen helfen.“

Schwimm-Förderung für sozial benachteiligte Kinder

Sicher schwimmen zu können, ist nicht nur die Grundvoraussetzung für das Wellenreiten, sondern wichtig im Alltag eines jeden Kindes. Deswegen wird der gemeinnützige Verein „LuFisch e.V.“ unterstützt, der sich für die Schwimmförderung für sozial benachteilige Kinder sowie für körperlich und geistig benachteilige Kinder und Jugendliche einsetzt.

Jeder kann dabei sein

Jeder ist eingeladen an dem Charity Event teilzunehmen: Ob als Sponsor, Zuschauer oder aktiver Paddler, der im Anschluss tolle Preise abräumen kann.
Wer als Paddler dabei sein möchte, möge sich bis zum 1. Oktober 2016 unter: anmeldung@coldwatercharitychallenge.de anmelden.

Wer als Sponsor dabei sein möchte, kann dem Projekt direkt schreiben unter: info@coldwatercharitychallenge.de.
Alle weiteren Infos rund um das Event und die Paddel-Strecke werden auf https://www.coldwatercharitychallenge.de und auf https://www.facebook.com/ColdwaterCharityChallenge geboten.